Fortbildung

Teilnahme am Seminar "Aktuelle Werbeformen im Internet und das Wettbewerbsrecht"

Die DeutscheAnwaltAkademie bietet in Kooperation mit der Zeitschrift Computer und Recht das Seminar "Aktuelle Werbeformen im Internet und das Wettbewerbsrecht" an. Wegen meiner Teilnahme bin ich am 28.09.2012 nicht erreichbar.

Worum geht es?
Online-Werbung ist einer der wenigen Werbemärkte, der in den letzten Jahren ein stetiges Wachstum zu verzeichnen hatte. Gleichwohl ist gerade hier die Zahl der werberechtlichen Fallstricke und der noch zu klärenden Unsicherheiten groß. Ziel des Seminars ist es, ein Verständnis für die Grundlagen der Online-Werbung und den aktuellen Stand der Rechtsprechung zu den entstehenden Fragen zu vermitteln. Schwerpunkte des Seminars: * Aktuelle Rechtslage und Rechtsprechung zum Direktmarketing * Wettbewerbsrechtliche Beurteilung von E-Cards, Headhunting per E-Mail * Zulässiges Suchmaschinenmarketing und unzulässiges Search Engine Spamming * Impressumspflichten (TMG, RStV und EHUG) und neues zum Disclaimer * Spezielle und heimliche Online-Werbung (Twitter, Blogs und Youtube) * Preisangabenverordnung online * Abmahnungen per E-Mail sowie Zulässigkeit von Gegenabmahnungen * Bedeutung der Bagatellklausel (§ 3 UWG) * Abmahnungen wegen unzulässiger AGB-Klauseln: Problem der Störerhaftung

Teilnahme am Seminar zum Thema "Filesharing" der DeutschenAnwaltAkademie in Kooperation mit der Zeitschrift Computer und Recht - CR

Eine Abmahnung wegen illegaler Teilnahme an einer Tauschbörse erfordert nicht nur die rasche Klärung von Fragen des materiellen Urheberrechts, sondern führt auch zu verfahrensrechtlichen Besonderheiten und Weichenstellungen. Ausgehend von der aktuellen Rechtsprechung wurden die praxisrelevanten Fragen des Auskunftsverfahrens (§ 101 a UrhG), der Abmahnung und der gerichtlichen Verfahren zur Durchsetzung der Ansprüche der Rechteinhaber erörtert. Im Mittelpunkt des Seminars standen Fragen zum Schadenersatz, zu Abmahnkosten und Verteidigungsmöglichkeiten gegen diese Ansprüche, jeweils einschließlich der Beweislast und der Anforderungen an den Tatsachenvortrag im Prozess.

Schwerpunkte:
- Grundlagen der Haftung für Urheberrechtsverletzungen, insbesondere Haftung für Rechtsverletzungen durch Dritte (ungesichertes WLAN, Familienangehörige)

- Auskunftsverfahren nach § 101 Abs. 9 UrhG: Voraussetzungen der Anordnung (gewerbliches Ausmaß), Feststellung der Rechtsverletzung, Rechtsmittel

- Abmahnung:Anforderungen an die Abmahnung, Fehler in der Abmahnung, mögliche Reaktionen auf die Abmahnung, insbesondere Unterlassungserklärung

- Einstweiliges Verfügungsverfahren: Verteidigungsmöglichkeiten, Beweismaß, Kosten

- Klageverfahren: Abmahnkostenersatz und Schadenersatz (Grund und Höhe=), Verteidigungsmöglichkeiten

Das Seminar fand unter Leitung von Dr. Martin Kessen, LL.M. (Austin, TX), Richter am OLG Köln, am 27.04.2012 in Köln statt.

Abschluss des 12. Fachanwaltslehrgangs Informationstechnologierecht

Die DeutscheAnwaltAkademie überreichte heute das Teilnahmezertifikat und das Zertifikat über die bestandenen Klausuren zum 12. Fachanwaltslehrgang Informationstechnologierecht.

Teilnahme am Vortrag "Anwaltliche Vergütung aus betriebswirtschaftlicher Sicht"

Frau Ilona Cosack von der ABC AnwaltsBeratung Cosack referierte zum Thema "Anwaltliche Vergütung aus betriebswirtschaftlicher Sicht" im Rahmen des Monatstreffens des DAV Forum Junge Anwaltschaft in Berlin.

Teilnahme am ersten Berliner IT Rechtstag

Die Teilnahme am 1. Berliner IT-Rechtstag, der von der DAV Arbeitsgemeinschaft Informationstechnologie (DAVIT), dem Berliner Anwaltsverein und die Deutschen Anwalt Akademie veranstaltet wurde, war nicht nur wegen der hohen Qualität der Vorträge und der anschließenden Diskussionsmöglichkeiten lohnenswert. Es bat sich vielmehr erstmals die Möglichkeit zum fachlichen Austausch mit Kollegen und Interessierten rund um das Informationstechnologierecht. Zur Zielgruppe gehörten Fachanwälte für IT-Recht, Juristen aus Unternehmen und Verbänden, IT-Verantwortliche aus Unternehmen sowie Personen, die sich mit Fragen des Software-, Fernabsatz- und des Datenschutzrechts befassen.

DAV-Vortrag "Die richtige Abrechnung"

Frau Ulrike George referierte zum Thema “Die richtige Abrechnung” und erlaubte uns Zuhörern Fragen zu stellen und aktuelle und wiederkehrende Problemfälle zu Abrechnungen aus dem Kanzleialltag zu schildern und zu besprechen.

Frau George ist geprüfte Rechtsanwaltsbürovorsteherin, geprüfte Notarbürovorsteherin, bei der RAK Berlin als Prüferin für die RENO-Fachangestellten und die Bürovorsteher/Rechtsfachwirte tätig sowie Dozentin in der Rechtsfachwirt- und der Notarfachwirt-Ausbildung. Daneben ist sie für den RENO-Verein und als Autorin („Die Kunst der Organisation: Büroorganisation unter Einsatz von RA-MICRO“) tätig. Seit 2009 schreibt sie regelmäßig in der RENO-Praxis Beiträge zu den Themen Anwalts-Software und Büroorganisation.

DAV-Vortrag: "Online-Marketing: Social Media für Rechtsanwälte"

Die Teilnahme am DAV-Vortrag zum Thema “Online-Marketing - Social Media für Rechtsanwälte” weckte bei mir neue Ideen zur Integration von beruflichen und privaten Inhalten in sozialen Netzwerken. Der Referent, Herr Knut Kricke, brachte in seinem Vortrag zum Ausdruck, dass die “Follower” bzw. “Kontakte” in sozialen Netzwerken Menschen seien, die auch an privaten Inhalten Interesse haben.

GRUR-Vortrag: "Markenführung und Markenrecht: Wie wird ein Zeichen zur Marke?"

Auf Einladung von Herrn RA Plüschke habe ich am GRUR-Vortrag von Herr Dr. Maximilian Schenk, VZ-Netzwerke, Berlin, zu dem Thema:
„Markenführung und Markenrecht: Wie wird ein Zeichen zur Marke? – Die semiotisch- onomastischen Grundlagen der Marke – Konsequenzen für die Marktführung“ im Deutschen Patent- und Markenamt teilgenommen.

Fortbildungsbescheinigung des DAV

Die Fortbildungsbescheinigung des DAV ist heute eingegangen. Auf der Webseite darf nunmehr das Fortbildungssymbol verwendet werden:

Teilnahme Weiterbildungsmaßnahme zur Erlangung des AnwaltZertifikatOnline im IT-Recht

Um die permanente Fortbildung meinen Mandanten gegenüber dokumentieren zu können, nehme ich an der Weiterbildungsmaßnahme des DAV zur Erlangung des Anwaltzertifikat im Bereich meines Interessenschwerpunktes IT-Recht teil. Die Prüfung findet ein Mal im Quartal statt und wird nach ihrem Bestehen durch Ausstellung eines Zertifikats belohnt.

Neuzugang in der Kanzleibibliothek

Meine Kanzleibibliothek kann einen Neuzugang aus dem Bereich der BGB-Kommentierungen verzeichnen: Prütting, Wegen, Weinreich in der 4. Auflage.



Das neue Arbeitsmittel habe ich im Rahmen des DAV-Forums #32 als einer der zahlreichen Gewinnern der Verlosung erhalten. Besten Dank an dieser Stelle an die Veranstalter und Sponsoren.

Teilnahme am DAV-Forum #32

Die Teilnahme am Seminar der Deutschen Anwalt Akademie im Rahmen des DAV-Forum #32 im Maritim Hotel Berlin, Stauffenbergstraße 26, 10785 Berlin wurde seitens des Veranstalters bestätigt.